10 Jahre Elektromobil TravelScoot
Zusammenklappbarer Mobility Scooter TravelScoot

Sachgemäßen Behandlung von Batterien

Gleich zur Einleitung: Es ist wichtig zu wissen, dass der Alterungsprozess einer Batterie unmittelbar nach deren Herstellung einsetzt und die Lebensdauer sehr von der sachgemäßen Behandlung abhängt.

Extrem schädlich für die Lebensdauer einer jeden Batterie ist eine schnelle und/oder tiefe Entladung. Dies geschieht beim Betrieb von Elektromobilen vorwiegend bei längeren und steileren Bergfahrten sowie weiteren Strecken über Gras. Das Gewicht des Fahrers spielt dabei auch eine sehr große Rolle. Batterien gibt es mit verschiedensten chemischen Zusammensetzungen, aber als Antrieb für Fahrzeuge aller Art kommen hauptsächlich nur Blei-Akkus (SLA) und Lithium-Ionen (Li-Ion)-Batterien zum Einsatz.

Die meisten Elektromobile mit Blei-Akkus haben ein 24 Volt-System (Nennspannung) und die Batterien sind aus zwei 12 V-Akkus in Reihe zusammengeschaltet und müssen immer im geladenen Zustand gelagert werden. Bei Nichtbenützung entlädt sich ein Blei-Akku langsam und muss alle 6-8 Wochen nachgeladen werden.

Eine vollgeladene 24 V-Batterie hat ca. 26 V und bei 23 V gilt sie als völlig entladen. Etwas 30 solcher Entladezyklen reduzieren die Kapazität (Reichweite) bereits auf die Hälfte. Und bei weiterer Lagerung bei 23 V ist sie sehr bald unwideruflich zerstört. Es liegt auf der Hand, dass für die lange Lebensdauer einer Batterie eine nur teilweise Entladung mit schnellstmöglicher Wiederaufladung am günstigsten ist.

Blei-Akkus (SLA) für das Elektromobil Travelscoot

Blei-Akku - Typischerweise aus 2 x 12 Volt Batterien in Reihe geschaltet ergibt 24 V.

Der Vorteil von Blei-Akkus ist der relativ geringe Preis und die weltweite Verfügbarkeit in genormten Größen. Deshalb fahren viele Elektromobile mit diesen Batterien. Nachteile sind zum einen das hohe Gewicht, verbunden mit einer geringen Energie-Dichte und zum anderen der fehlende Überlast- und Entladeschutz, was zu einer sehr verkürzten Lebensdauer führen kann. Eine äußerlich noch neu aussehende Batterie kann innerlich leicht schon fällig zum Recycling sein.


Ein Quantensprung in der Batterie-Technologie ist der Li-Ion Akku.

Die Energie-Dichte bei Li-Ion Akkus ist etwa 7 mal höher als die eines Blei-Akkus, d.h. bei gleichem Gewicht erreicht man mit dem Li-Ion Akku die siebenfache Reichweite bzw. gleiche Reichweite bei nur einem siebtel Gewicht. Auch eine Entladung bis zum automatischen Abschalten ist kein Problem.

Der Nachteil ist der hohe Preis, welcher allerdings durch die längere Lebensdauer mehr als ausgeglichen wird, von der bequemen Handhabung wegen des geringen Gewichts gar nicht zu sprechen. Die Li-Ion-Batterie braucht auch nach längerer Zeit der Nichtbenützung nicht nachgeladen werden und darf auch teil-entladen gelagert werden.

Akku TravelScoot

TravelScoot mit Li-Ion Einzelbatterie.

Li-Ion Batterien sind nicht in genormten Größen erhältlich, sondern werden für die jeweiligen Fahrzeuge in Hinsicht auf Spannung, Kapazität und Gestalt (Abmessungen) aus zahlreichen kleinen Zellen* maßgefertigt. (*Die TravelScoot Li-Ion-Batterie ist aus Panasonic-Zellen zusammengebaut). Ein wichtiger Bestandteil dieser Batterien ist die eingebaute Elektronik. Diese regelt den komplizierteren Ladevorgang und schützt vor Überlast und Unterspannung. Sie schaltet den Akku einfach ab bevor die empfindlichen Zellen Schaden nehmen können. Nach Abschaltung durch Überlast kann die Batterie schnell wieder eingeschaltet werden.

Verstärkter Akku für das Elektromobil TravelScoot

TravelScoot mit 2 gleichen Li-Ion Batterien aufeinander gestapelt.

Da die meisten Elektromobile sehr schwer sind, macht die Lithium Batterie dafür wegen der hohen Kosten wenig Sinn. Die kleinsten herkömmlichen Scooter haben einen 24 V-12 Ah-Blei-Akku (wie die Batterie des TravelScoot Standard), welcher etwa 9 kg wiegt. Das Gesamtgewicht dieser Fahrzeuge liegt meist um die 50 kg und aufwärts.

Würde man den Blei-Akku mit einer Lithium Batterie von 2 ½ kg (wie die des TravelScoot Deluxe) ersetzen, wäre das Gesamtgewicht immer noch ca 43 kg. Für die meisten Behinderten macht dies überhaupt keinen Unterschied, sie können weder 50 noch 43 kg heben.

Akku Elektromobil TravelScoot

TravelScoot mit Blei-Akku.

Zum Vergleich: Das Elektromobil TravelScoot Standard samt dem Blei-Akku hat nur 23 kg Gewicht und der TravelScoot Deluxe gar nur 16 kg.

Auf dieser Seite im Text eingebaute Bilder zeigen, wie das Elektromobil TravelScoot mit Batterien ausgerüstet werden kann. Für doppelte Rechweite können zwei gleiche oder auch unterschiedliche Batterien aufeinander gestapelt werden.

Allerdings ist in jedem Fall nur eine Batterie am Motor angeschlossen und nach deren Entladung muss umgesteckt werden. Dies dauert allerdings nur ein paar Sekunden!

Batteriebefestigung TravelScoot

TravelScoot mit einer Li-Ion- und einem Blei-Akku. Diese Kombination ist weniger empfohlen da man immer 2 verschiedene Ladegeräte braucht.


Pflege des Blei-Akkus für das Elektromobil TravelScoot

Blei-Batterien müssen gut behandelt werden, damit sie lange halten. Achten Sie deshalb bitte immer auf einen guten Ladezustand! Eine dauerhaft tiefentladene Batterie geht in kürzester Zeit kaputt. Auch oftmaliges Tiefentladen, bis zu dem Punkt, an dem das System sich selbst abschaltet, ist extrem schlecht für die Lebensdauer der Batterie.

Nach etwa 35 solcher Tiefentladungen ist etwa die Hälfte der Kapazität unwiederbringlich verloren! Vermeiden Sie also möglichst zu langes Fahren mit dem Elektromobil "im gelben Bereich". Halten Sie für längere Fahrten am Besten eine zweite Batterie bereit.

Nicht im Gebrauch befindliche Batterien entladen sich langsam selbst und sollten alle 6-8 Wochen nachgeladen und kühl gelagert werden.


Wegen des extrem hohen Gewichtes der Blei-Batterie wird der TravelScoot mit diesem Akku nicht mehr angeboten. Dies würde der Philosophie eines ultraleichten Elektromobils zuwider laufen!

Bestellen Sie das Elektromobil TravelScoot
bei unseren offiziellen Händlern

Händler anzeigen